Erstellt am 09. Januar 2013, 00:00

Reges Transfertreiben. BVZ Burgenlandliga / Während sich bei Sankt Margarethen und Klingenbach nur wenig tat, entpuppte sich der FC Winden als Großeinkäufer und holte gleich fünf neue Spieler.

Von Philipp Frank

Klingenbach. Offensivspieler Berkin Gürünlü steht vor einem möglichen Wechsel zu den Mattersburg Amateuren und weilt diese Woche bei einem Probetraining. Der quirlige Techniker überzeugte die SVM-Trainer beim ASKÖ-Hallencup in Mattersburg und wurde bereits zweimal kontaktiert. „Wenn er es sich sportlich verbessern kann, dann werden wir ihm natürlich nichts in den Weg legen“, so Klingenbachs Trainerobmann Hans Dihanich. Der Burgenlandligist hat sich zudem schon umgesehen und steht mit zwei Spielern in Kontakt. „Bei einem sieht es ganz gut aus. Wenn der Wechsel klappen sollte, dann haben wir unser Transferprogramm beendet.“

 

Sankt Margarethen. Defensivallrounder Markus Pinter verlässt die Blau-Weißen aus dem Eisenstädter Bezirk und wechselt zu den Blau-Weißen in den Mattersburger Bezirk. Der SV Schattendorf sicherte sich die Dienste des Schützeners. Zudem wurde Goalie Michael Migschitz (zuletzt Neudorf-Parndorf) jetzt wieder verpflichtet. Nach überstandener Kreuzbandverletzung wird auch Alexander Gartner wieder angemeldet und geht im Frühjahr für die Landerl-Elf auf Torejagd.

 

Purbach. Neben Abwehrrecke Erhard Pölzelbauer (Götzendorf) verlässt mit Christian Rieder ein zweiter Bankerldrücker den UFC. „Er geht aus Studiengründen nach Südamerika und macht dort Praxis“, berichtete Purbachs Sportlicher Leiter Adi Steindl. Ein junger Stürmer hätte noch an den Türkenhain gelotst werden sollen, doch einem möglichen Wechsel schob Obmann Harald Neumayer einen Riegel vor. „Somit gehen wir fast unverändert in die Frühjahrsmeisterschaft. Beim Trainingsauftakt werden nur die zwei neuen Jungen dabei sein“, so Adi Steindl.

 

Winden. Izudin Mandalovic (zurück nach Schützen), Goalie Tobias Thaler und die beiden Eisenbart-Brüder haben dem FC bereits den Rücken gekehrt. Dafür wurden allerdings fünf Neuzugänge verpflichtet. Verteidiger Lukas Herzog und Goalie Michael Diem kommen aus der U23 des SC Neusiedl. Der Slowake Lukas Herak (FC Spartak Trnava) soll den Angriff verstärken. Nikola Tadic aus Serbien und Philipp Podlacnik (Brigittenau, Wiener Oberliga) sollen im Mittelfeld wirbeln. „Wir sind noch auf der Suche nach einem Verteidiger, dann wären wir komplett“, berichtete Windens Obmann Michael Radosztics von den Transfertätigkeiten.

Neusiedl. Über die Feiertage war es ruhig beim SC Neusiedl am See, „aber bis zur nächsten Woche wird sich sicher noch etwas tun“ gibt sich Lukas Stranz vom Clubmanagement noch bedeckt. Abgegeben wurden nur die beiden U23-Kicker Lukas Herzog und Michael Diem nach Winden. „Letzterer war lange Zeit verletzt. Beide kamen aber nur in der U23 zum Einsatz“, führte Stranz an.

 

Parndorf 1B. Die jungen Parndofer haben die Transfertätigkeiten schon eingestellt. Lukas Eisenbart aus Winden wird wohl der letzte Neuzugang sein. Laut dem jetzigen Stand der Dinge sind wir fertig - außer es verletzt sich noch ein Spieler. Ich bin aber zuversichtlich, dass alles passt“, meinte Hubert Kremener, Sektionsleiter der Parndorfer 1B. Am Freitag starten die Heideboden-Kicker mit der Vorbereitung und bestreiten alle Tests am Kunstrasen Schwadorf.