Erstellt am 29. August 2012, 00:00

Ringer starten in die Bundesliga-Saison. RINGEN / Mörbischs Ringer holten sich bei einem Trainingscamp den letzte Feinschliff für die Saison in der Bundesliga.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Die Mörbischer Ringer schafften in der vergangenen Saison das ganz große Ziel: Den Aufstieg in die österreichische Bundesliga. Dort will sich der URC heuer einmal etablieren: „Wir wollen eine gute Figur abgeben und uns von den Großen nicht abschlachten lassen“, so Cheftrainer Mario Schindler.

Schwere Gegner für  die Burgenländer

Die Kampfgemeinschaft Burgenland/Wien kämpft mit Rekordmeister Wals, dem Traditionsverein Klaus und Wolfurt um die beiden Plätze im oberen Play-off: „Das wird eine ganz schwere Aufgabe. Unser Augenmerk liegt auf dem dritten Platz in dieser Gruppe und in weiterer Folge auf dem Sieg im Unteren Play-off“ gibt Schindler das angepeilte Saisonziel vor. Neu in der erfolgreichen Aufstiegsmannschaft sind der Wiener Martin Schlagenhaufen, der von Konkurrent Wals zu den Burgenländern wechselte. Mit Thomas Dravits kehrte ein Mörbischer Routinier heim. Er war in den vergangenen Jahren bei Hörbranz im Einsatz. Daneben sollen zwei Legionäre für Erfolge sorgen. Der Ungar Roland Berde wird die Kampfgemeinschaft ebenso verstärken wie der Georgier Giorgi Meshi. Das Abenteuer Bundesliga startet für Niklas Daravits, Stefan Toth und Co. mit einem Auswärtskampf. Am 15. September treten die Schindler-Schützlinge in Wolfurt ab. Danach geht es mit zwei Heimpartien weiter. Zuerst empfängt man den haushohen Favoriten Wals (21. September) und eine Woche später gastiert Klaus in der VIVA-Halle in Steinbrunn.

Erfolgsteam. Die Mörbischer Ringer sind gut vorbereitet auf die Bundesliga-Saison. Am Wochenende hielt Coach Mario Schindler (2.v.l., stehend) ein Trainingscamp in Steinbrunn ab.

IVANSICH