Rust am See

Erstellt am 29. Juni 2016, 03:10

von Martin Ivansich

Offensiv-Verstärkung für die Pinter-Truppe. Mit Radovan Achberger und Ladislav Szijjarto verpflichtete der SCF Rust zwei routinierte Spieler für die neue Saison.

 |  NOEN, APA/Dietmar Stiplovsek

„Ein Stürmer hat uns in der vergangenen Saison gefehlt“, so Rust-Obmann Thomas Balogh. Mit der Verpflichtung von Radovan Achberger hat der Verein nun reagiert und einen echten Goalgetter geholt. Achberger ging der vergangenen Saison für den UFC Oggau auf Torjagd und erzielte dabei 15 Treffer.

„Über seine Qualitäten brauchen wir nicht zu diskutieren. Ich hoffe, dass er auch bei uns seinen Torriecher unter Beweis stellt. Aber davon bin ich überzeugt“, meint Balogh. Mit Achberger kommt gleichzeitig auch sein slowakischer Landsmann Ladislav Szijjarto zu den Seestädtern.

Der Mittelfeldspieler war ebenfalls in der letzten Saison beim Nachbarn in Oggau im Einsatz. Balogh: „Wir werden jetzt noch abwarten, wie es mit unseren Verletzten aussieht. Große Transfers sind aber keine mehr geplant.“ Das Ziel der Ruster für die kommende Saison ist ähnlich wie im abgelaufenen Spieljahr: Der Verein will um den Aufstieg in die 1. Klasse Nord mitmischen.

Schuller übernimmt in Wulkaprodersdorf

In Wulkaprodersdorf ist in der vergangenen Woche ein Trainerwechsel vollzogen worden. Spielertrainer Christoph Michalitsch verließ den Verein. An seiner Stelle holte der SVW Lorandt Schuller als Chefcoach. Zuletzt war Schuller in der 2. Liga Mitte beim SV Loipersbach. „Ich werde mir in den ersten Wochen einen Überblick verschaffen. Ich kenne die Mannschaft noch nicht, kann daher auch die Ziele für die kommende Saison zum jetzigen Zeitpunkt nicht nennen“, so Schuller.

Verzichten muss Wulkaprodersdorf auf Dieter Fuchs, der verletzungsbedingt (Kreuzbandriss) die komplette Saison passen muss. Außerdem steht Patrick Zvonarits nicht mehr zur Verfügung. Der Tormann wechselte zu Klingenbach. Als Ersatz holte Wulkaprodersdorf Markus Prantl retour. Abwehrchef Maxi Klee wird etwas kürzer treten. Er geht nach London studieren.

Auch in Großhöflein hat sich schon einiges getan. Kapitän Philipp Marenich wechselt zum Meister nach Hornstein. David Grubits zieht es nach Großwarasdorf. Von Donnerskirchen kommen Florian Leeb und Johannes Hahnenkamp nach Großhöflein.