Erstellt am 24. Februar 2016, 04:24

von Christopher Ivanschitz

Satte Ausbeute für Bezirks-Teilnehmer. Die beiden Eisenstädter Vereine räumten bei den Hallenmeisterschaften in Neusiedl beachtlich ab.

Landesmeisterin Allgemeine Klasse: Anna Wutschitz (ESU) war gesamt die Stärkste.  |  NOEN, zVg

Am vergangenen Wochenende ging in Neusiedl die Schwimm-Landesmeisterschaft über die Bühne. Mit 62 Teilnehmern war die Eisenstädter Schwimmunion bei diesem Bewerb stark vertreten. 259 Starts in allen Altersklassen konnten verzeichnet werden.

Unter Trainer Stoss, Djurdjevic und Kanya konnten sowohl der Nachwuchs, als auch die erfahrenen Spitzen-Schwimmer wieder einmal verdeutlichen, was in ihnen steckt.

Mit 131 Medaillen von 277 zeigten die SchwimmerInnen ihr Potenzial. An den drei Wettkampftagen erschwammen die Akteure der ESU jeweils 34 Mal den dritten Platz, 35 Mal Silber und satte 62 Mal eroberten sie eine Goldmedaille.

Mit dem USCE war auch ein zweiter Verein aus Eisenstadt mit dabei und stellte mit 27 Startern die kleinste und auch jüngste Truppe – allerdings konnte man pro Teilnehmer gerechnet die meisten Medaillen aller Mannschaften erzielen. Insgesamt durfte man sich über 28 Gold-, 27 Silber- sowie neun Bronzemedaillen freuen.