Erstellt am 27. November 2013, 23:59

von Philipp Frank

Schalling räumte ab. Edelmetalljäger / Benjamin Schalling vom Union Schwimmclub Eisenstadt holte in Ungarn Gold, Silber und Bronze. Felix Schumich Bronze.

Erfolgreich. Felix Schumich und Benjamin Schalling (r.) freuten sich über ihre Medaillen. USCE  |  NOEN
Von Philipp Frank

SCHWIMMEN / Der USCE (Union Schwimmclub Eisenstadt) hat beim traditionellen Csik Ferenc-Memorial Cup in Sopron mit 13 seiner jüngsten Nachwuchsschwimmer an diesem Wettkampf teilgenommen und vier Medaillen erobert.

Inmitten der Creme de la Creme des ungarischen Spitzenfeldes gewann der zehnjährige Eisenstädter Benjamin Schalling Gold über 33,3 Meter Freistil, Silber über 100 Meter Brust sowie Bronze über 100 Meter Rücken.

Sein erst siebenjähriger Klubkollege Felix Schumich holte bei diesem Wettkampf in der gut besuchten Soproner Schwimmarena seine allererste Medaille – Bronze über 33,3 Meter Rücken. Der neunjährige Florian Schumich erreichte einmal den siebenten und einmal den zehnten Platz. Robin Jäger (11) rundete das Ergebnis mit einem neunten Platz ab.

Bei den Mädchen war die erst achtjährige Janine Human mit einem sechsten und einem achten Platz die erfolgreichste USCE-Schwimmerin.

Auch für die anderen Nachwuchsathleten des Eisenstädter Vereins – Yara Hodzomsky, Liv Stocker, Livia Toth Sonns, Tristan und Nikita Senger, Simonka Hanzlikova, Joy Diewald sowie Pascal Human – war diese Veranstaltung ein einmaliges Erlebnis.