Erstellt am 05. Oktober 2011, 00:00

Schiefer zog einen Schlussstrich. 2. KLASSE NORD / Horst Schiefer erklärte nach fünf Pleiten in Folge den Rückritt als Zagersdorf-Coach.

Blick in die Zukunft? Horst Schiefer dankte ab.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Zu neuen Ufern wollte man in Zagersdorf mit Neo-Coach Horst Schiefer schippern, nach neun Spieltagen gilt das Projekt Schiefer aber endgültig als gescheitert. Nach nur zwei Siegen aus neun Spielen und zuletzt fünf Pleiten in Folge erklärte der gekränkte Trainer nach dem Spiel in Donnerskirchen seinen Rücktritt. „Wenn man fünf Mal hintereinander verliert, ohne sich in irgendeiner Form aufzubäumen oder zu wehren, muss man etwas ändern. Ich ziehe daraus selbst die Konsequenz und nehme meinen Hut“, so der ehemalige EFC- und Nachwuchstrainer.

Zagersdorfs Obmann Rudi Golubits hätte gerne mit Schiefer weitergearbeitet, muss dessen Rücktritt aber akzeptieren: „Da kann man nichts machen.“ Wie es weitergehen soll, weiß Golubits im Moment selbst noch nicht – es heißt abzuwarten.