Erstellt am 28. Oktober 2015, 04:47

von Martin Plattensteiner

Schlosser will sich bald entscheiden. Der Leitha-Erfolgstrainer weiß noch nicht, ob er sein Engagement verlängern wird.

Sektionsleiter Wolfgang Fleischhacker vertrat seinen Cheftrainer.  |  NOEN, BVZ
Am Samstag coachte Leitha-Sektionsleiter Wolfgang Fleischhacker die Truppe – es gab ein torloses Remis gegen Frauenkirchen. Cheftrainer Marcus Schlosser (er ist erst seit vier Wochen im blau-weißen Dienst) war privat verhindert.

Einmal sitzt Schlosser fix noch auf der Betreuerbank. Am Samstag, 14 Uhr, will man aus dem Golser Volksfeststadion drei Punkte mitnehmen. Bis dahin will der Neo-Coach seine Entscheidung bekannt gegeben haben, ob der Klub mit ihm weiter rechnen kann oder nicht.

„Der Verein versucht alles, um mich zu überzeugen. Die Truppe ist gut, der Klub hat ein Konzept“, erklärt der Trainer. Warum er aber noch nichts über einen Verbleib sagen kann? „Das wird eine Bauchentscheidung“, so Schlosser weiter. „Ich muss mir persönlich sicher sein, ob ich mir den Aufwand als Auswärtiger antun möchte.“

Sportlich gesehen ist Schlosser ein Idealfall für die Leithaprodersdorfer. Unter seiner Regie wurden zehn von zwölf möglichen Punkten eingefahren.