Erstellt am 29. Juni 2011, 00:00

Schützen sicherten sich fünf Meistertitel. SPORTSCHÜTZEN / Burgenlands Sportschützen holten in Bad Zell fünf Staatsmeistertitel und elf weitere Medaillen.

Medaillensammler. Herbert Wagner hatte in Bad Zell leicht lachen. Er war mit zehn Medaillen der erfolgreichste Sportschütze.  |  NOEN
x  |  NOEN

Die burgenländischen Sportschützen zeigten sich bei der Vorderlader-Staatsmeisterschaft in Bad Zell einmal mehr in herausragender Form. Das Rumpfteam Robert Szuppin, Herbert Wagner, Egon Kollarik, Manfred Hinterbuchinger, Johannes Glaser, Silvia Pöttschacher und Manfred Müllner konnte   sich über 16 Medaillen freuen. Die erste Goldene (Perkussionsrevolver Original) für die Schützen Robert Szuppin, Herbert Wagner und Johannes Glaser gab es dann im Teambewerb mit 263 Ringen. Im Bewerb Tanzutsu legte Johannes Glaser ein beachtliches Ergebnis von 91 Ringen vor, das letztlich zum Titel reichte. Egon Kollarik erwischte den besten Start und holte sich mit tollen 97 Ringen den Staatsmeistertitel (Perkussionspistole Replika). Auch im Team holte er sich mit Johannes Glaser, und Herbert Wagner den Staatsmeistertitel. Für die letzte „Goldene“ sorgte Herbert Wagner, der mit insgesamt 10 Medaillen (6 Gold, dreimal Silber und einmal Bronze) in den Einzel- und Mannschaftsbewerben der beste Burgenländer war, im Kombinationsbewerb „Remington“.