Erstellt am 29. Juli 2015, 08:30

Bronze knapp verfehlt. Antonia Lair von der Eisenstädter Schwimm-Union verpasste nur knapp die Bronzemedaille.

Antonia Lair war am vergangenen Wochenende in Kapfenberg am Start und zeigte einmal mehr eine solide Vorstellung.  |  NOEN, zVg

Am vergangenen Wochenende fanden im steirischen Kapfenberg die Österreichischen Meisterschaften im Schwimmen der Jugend- und Schülerklassen statt. Als einzige Vertreterin der Eisenstädter Schwimm-Union war in diesem Jahr Antonia Lair am Start.

0,83 Sekunden fehlten auf die Bronzemedaille

Trotz der äußerst kurzen Vorbereitung konnte die talentierte Athletin ihre guten Trainingsergebnisse erfolgreich in den Wettkampf mitnehmen und überzeugen. Sie startete in drei Bewerben, ihre beste Platzierung erreichte sie mit einem vierten Platz über 200 Meter Schmetterling, wobei Lair lediglich 0,83 Sekunden auf die Bronzemedaille fehlten.

Über 100 Meter Schmetterling belegte die Burgenländerin Rang elf, über die 400 Meter Freistil musste sie sich mit Platz 14 zufrieden geben.