Erstellt am 22. Juli 2015, 08:51

ESU glänzte in Linz. Beim Großevent in Linz holte die Eisenstädter Schwimmunion 17 Medaillen ab und stellte drei Rekorde auf.

Erfolgsteam. Die Eisenstädter Schwimmunion hielt im nationalen Vergleich hervorragend mit und sicherte sich bei den Titelkämpfen zahlreiche Top-Platzierungen.  |  NOEN, ESU

Bei den 70. Österreichischen Staatsmeisterschaften der Allgemeinen und Juniorenklasse I und II in Linz waren die Athleten der Eisenstädter Schwimmunion wieder einmal eine Klasse für sich. Drei Goldmedaillen, fünf Silberne und neunmal Bronze sowie drei neue Burgenlandrekorde konnten dabei eingeheimst werden.

Jakub Maly sicherte sich dreimal Silber

Allen voran stellte Aushängeschild Jakub Maly seine Bombenform neuerlich unter Beweis und sicherte sich dreimal Silber sowie zwei Bronzemedaillen. In der 4x100 Meter-Staffel holte er sich zudem mit seinen Teamkollegen Thomas Narnhofer, Dietmar Stockinger und Marco Ebenbichler Platz drei.

Youngster Stefan Keinrath gewann jeweils Gold in der Juniorenklasse über 1500 und 400 Meter Freistil, in der Allgemeinwertung reichte es für Bronze über 1500 Meter Freistil. Auch für Anna Wutschitz verlief das Event erfolgreich.

Zwei Burgenland-Rekorde aufgestellt

Sie sicherte sich einmal Gold und zweimal Silber in der Juniorenwertung und stellte zudem zwei Burgenlandrekorde der Allgemeinen Klasse über 400 Meter Lagen und 200 Meter Rücken auf. Karoline Schwarz gewann Bronze über 200 Meter Rücken (Junioren) und holte sich zudem den Burgenlandrekord über 100 Meter Rücken in der Allgemeinen Klasse.

Anna Purner belegte Platz drei über 800 Meter Freistil (Junioren), ihre Schwester Tina landete über 200 Meter Schmetterling ebenfalls auf Platz drei in der Juniorenklasse.