Erstellt am 29. Oktober 2014, 08:27

Podest wurde knapp verpasst. ESU-Schwimmerin Tina Purner schwamm in Rif bei Hallein nur um acht Hundertstel am dritten Platz vorbei.

Starke Vorstellung. Tina Purner hielt im internationalen Startefeld wieder hervorragend mit und verpasste das Stockerl nur hauchdünn.  |  NOEN, privat

Die erste Mannschaft der Eisenstädter Schwimmunion reiste am vergangenen Wochenende nach Rif bei Hallein, um beim internationalen Generali Meeting an den Start zu gehen. Die Schwimmer und Schwimmerinnen aus der Landeshauptstadt konnten sich in diesem enorm stark besetzten Meeting durchwegs achtbar schlagen.

Coach Stoss war mit dem Team zufrieden

Die besten Platzierungen schafften Karoline Schwarz und Tina Purner mit je einem vierten Platz über 100 Meter Rücken und Schmetterling, wobei Karoline Schwarz die Bronzemedaille um lediglich acht Hundertstel verpasste. Anna Purner gelangen zwei fünfte Plätze, Stefan Keinrath belegt Rang sieben über 200 Meter Freistil, Hannah Resatz und Klara Slysko belegen jeweils neunte Plätze.

Die Viermal 50 Meter Lagenstaffel in der Besetzung von Karoline Schwarz, Anna Purner, Tina Purner und Klara Slysko beendete die Konkurrenz auf dem fünften Rang. Trainer Sebastian Stoss ist mit seiner Truppe zufrieden, die gesetzten Erwartungen konnten größtenteils erfüllt werden, vor allem die zwei jüngsten der Gruppe, Laura Dörfler und Tiara Poukar, schafften starke persönliche Bestzeiten.