Erstellt am 04. Februar 2015, 08:17

von Martin Ivansich

Mäßiger Saisonstart. Die 470er-Segler Matthias Schmid und Florian Reichstädter verpassten das Medal Race. Tanja Frank und Thomas Zajac wurden 11.

Verpasst. Thomas Zajac und Tanja Frank segelten in Miami am Medal Race vorbei. Dementsprechend unzufrieden war das Duo.  |  NOEN, Privat
Das Nacra17-Duo Tanja Frank und Thomas Zajac verfehlte beim ersten Weltcup-Bewerb der neuen Saison ebenso das Finale wie die 470er-Segler Matthias Schmid und Florian Reichstädter. Ein Platz und fünf Zähler fehlten Franz und Zajac letztendlich auf die Top Ten. Schmid/Reichstädter belegten Rang 16.

„Wir sind schon enttäuscht, zumal nicht viel gefehlt hat, aber da sind wir selber Schuld. Wir haben jeden Tag wertvolle Punkte liegen gelassen und es nicht geschafft Konstanz in die Serie zu bringen. Die Bootsgeschwindigkeit war in Ordnung, die taktischen Wege waren es aber leider nicht, damit wird es bei der Dichte schwierig. Wenn dann noch Materialschäden und eine Disqualifikation dazu kommen, bist du chancenlos“, so Thomas Zajac.

Florian Reichstädter: „Wir sind in dieser Woche hervorragend gestartet, haben die Wettfahrten stark begonnen, waren immer in der Spitzengruppe und hatten tolle Ausgangspositionen. Dann sind Fehler passiert, die an sich nicht schlimm waren, aber aufgrund der Bedingungen extreme Folgen hatten. Wir waren nicht wirklich vom Rennglück verfolgt.“