Erstellt am 01. April 2015, 08:15

Sieben Podestplätze. Für die Gruppe Refection gab es beim Austrian Dance Cup in Bad Ischl Gold. Insgesamt holten die UET-Tänzer sieben Stockerlränge.

Goldmedaille. Die Gruppe Refection mit „Emily Seidl, Verena Müllner, Teresa Bauer, Sophia Bach, Stephi Török, Ricarda Korbatits (v.l.) sicherte sich in Bad Ischl Platz eins beim Austrian Dance Cup. Foto: Doris Rupp  |  NOEN, Doris Rupp

Am Wochenende fand in Bad Ischl der Austrian Dance Cup statt, bei dem auch die UET-Dancers mit 60 Kindern am Start waren. Besonders ausgezeichnet hat sich die Gruppe Refection, die mit ihrem Contemporary Beitrag „Walzer für Niemand“ Publikum und Jury berührte und mit deutlichem Vorsprung den Sieg ertanzen konnte. Ebenfalls in der Kategorie Contemporary konnte sich Marie Zechmeister erneut beweisen und tanzte als „Extraordinary Machine“ auf den zweiten Platz.

In der stark besetzten Kategorie Jazz gelang der Projektgruppe „Everybody Dance Now“ nach nur dreiwöchiger Vorbereitungszeit ein sensationeller dritter Platz. Die Gruppe Crazealot holte mit „Innerdigation“ den zweiten Platz, ebenso wie Anna Karall & Geli Bugnyar mit „Bangerang“. Bronze gingen an Marie Zechmeister und Stephi Török mit „Living Art“, sowie die Gruppe Danceaholic mit „Stages of Loss and Grief“.