Erstellt am 10. September 2014, 07:02

Ein Derby am Vormittag. Der Kroaten-Klassiker Siegendorf gegen Trausdorf findet Sonntag, ab 11 Uhr, statt.

Roland Moder (r.) und Dusan Bublak treffen sonntags auf Trausdorf.  |  NOEN, BVZ

Lang, lang ist es her, dass der ASV Siegendorf seine Heimspiele in der Regionalliga Ost zum Sonntag-Vormittagstermin als Matinee durchführte.

Gegen den Lokalrivalen aus Trausdorf hat man sich nun entschlossen, diese alte Siegendorfer Tradition wieder aufleben zu lassen. So kommt es am Sonntag mit Spielbeginn um 11 Uhr, zum Kroatenderby gegen den SC Trausdorf. Das Reservespiel ab 13 Uhr sowie die anschließenden Nachwuchs-Meisterschaftsspiele machen den Fußballtag dann komplett.

Brisantes Derby am Sonntagvormittag 

Rein sportlich stehen die Trausdorfer mit dem Rücken zur Wand. Als einer der Titelfavoriten gestartet, wartet das Team von Spielertrainer Viktor Hanak und Sportchef Christian Rotpuller noch auf den ersten vollen Erfolg. Aktuell leuchtet sogar die Rote Laterne in Trausdorf. Die Hausherren konnten als Aufsteiger bislang spielerisch überzeugen.

Das ist nicht alles“, meinte Trainer Hans Horvath nach der 1:3-Niederlage in Steinbrunn. Unterdessen machte Trausdorfs Obmann Karl Barilich seinem Team Mut: „Gegen Apetlon hätten wir uns den Sieg verdient. Das war die beste Saisonleistung.“ Resultat? 0:1.