Siegendorf

Erstellt am 28. September 2016, 02:08

von Peter Wagentristl

Taekwondo-Medaillen erkämpft. Die Siegendorfer Taekwondo-Kämpfer räumten in Korneuburg ordentlich ab — sechs Goldene für die „Tornados“.

Siegreich. Gold ging an Tizian Eisner, Marco Kalozi, Samuel Dinges, Viktoria Görner, Tatjana Filipovic und Enes Öztürk, Silber holten Mohammed Niksag und Najibollah Moosazay, Dora Becher holte Bronze.  |  BVZ, zVg

Nach der Sommerpause waren die Siegendorfer Tornados Austria am Wochenende wieder bei Turnieren am Start. Gleich beim ersten Event, dem Korneuburger Sportunion Cup, konnten die Fighter aus dem Bezirk dabei ihre Klasse aufzeigen.

Sechsmal Gold, zwei Silberne und Bronze

Gleich sechsmal Gold konnten sich die Tornados in Korneuburg erkämpfen: Tizian Eisner, Marco Kalozi und Samuel Dinges bei den Herren, auch die Fighterinnen Viktoria Görner, Tatjana Filipovic und Enes Öztürk konnten sich den Sieg in ihrer Klasse erkämpfen.

Insgesamt wandern nun sogar neun Medaillen zu den Tornados, Silber sicherten sich nämlich Mohammed Niksag und Najibollah Moosazay. Den Medaillenreigen komplettierte Dora Becher mit ihrem dritten Platz. Damit ging sogar die Gesamtwertung Kyorugi an die Siegendorfer Tornados.

Anfang September startete Tatjana Filipovic bereits bei der Kadetten-Europameisterschaft in Bukarest für das österreichische Nationalteam und wurde dabei Fünfte.