Siegendorf

Erstellt am 11. Januar 2017, 03:03

von Peter Wagentristl

Silvesterlauf: St. Margarethen-Sieg zum Jahresauftakt. Der SVM glänzte bei der vierten Auflage des Laufevents mit acht Startern in den Top-15 und dem Sieg als Verein.

Pfeilschnell. Andreas Penias holte in Siegendorf den Tagessieg.  |  BVZ, zVg

Die Läufer des SV St. Margarethen zeigten gleich beim ersten Laufevent im heurigen Jahr ihre Dominanz. Beim vierten Siegendorfer Silvesterlauf — heuer erst am 8. Jänner — holten die Favoriten die Plätze eins bis drei in der Teamwertung, die Tagesbestzeit und zwei Siege in den Altersklassen.

Ein Auftakt nach Maß war das Event vor allem für Andreas Penias. Nachdem er erst bei der dritten Auflage des Silvesterlaufes in den Laufsport eingestiegen war und die Fußballschuhe an den Nagel gehängt hatte, holte der Ausnahmesportler heuer mit Tagesbestzeit den Sieg in der Altersklasse 30. Auf einer wegen dem Schneefall vom Vortag schwer zu belaufenden Strecke konnte er sich gleich zu Beginn mit seinem Teamkollegen Franz Weixelbaum vom restlichen Feld absetzen.

Das Zweier-Match um den Tagessieg konnte schließlich der jüngere Penias erlaufen, Weixelbaum trug mit seinem zweiten Platz ebenso maßgeblich zum Vereinssieg des „Einser-Teams“ der St. Margarethener bei. Platz zwei und drei gingen übrigens auch an die 2017 dominierenden SVM-Läufer.

U30-Vorjahressieger Stefan Wartha kam mit den Bedingungen weniger gut zurecht als seine Teamkollegen. Nachdem er lange Zeit auf Platz drei gelegen war, musste er sich nach starkem Finish von Michael Peinsipp mit Platz vier begnügen.