Erstellt am 13. April 2011, 00:00

Späte Tore sorgen für Remis. FRAUENFUSSBALL / Durch zwei Treffer in der Endphase sicherten sich die Hornsteiner Damen gegen Großschweinbarth ein 2:2-Remis.

Die Mönchhofer Ladys (r.) fertigten die Hornstein 1B unter der Woche ab.  |  NOEN
x  |  NOEN

Die Hornsteiner Damen finden derzeit nicht zur Form aus dem Herbst. Gegen Großschweinbarth kamen die Heimischen nicht über ein 2:2 hinaus. Dabei stimmte diesmal die Moral. Die Hornsteinerinnen lagen nach 59 Minuten bereits mit 0:2 zurück. „Wir sind einfach nicht in der Verfassung der Hinrunde. Der Wind war diesmal allerdings auch ein großer Spielverderber“, so Managerin Alex Tinhof. Am Ende durften sich die ASV-Damen aber doch noch über einen Punkt freuen. In der 85. Minute sorgte die eingewechselte Elke Graf per Kopf mit ihrer ersten Ballberührung für den Anschlusstreffer.

Doppelschlag sorgte  für einen Punktgewinn

Nur drei Minuten später jubelten die Gastgeberinnen erneut. Katharina Nebenmayer reagierte nach einem Getümmel im Gäste-Strafraum am schnellsten und netzte zum 2:2-Endstand ein.

Für die 1b-Mannschaft aus Hornstein lief es am Wochenende nicht nach Wunsch. Beim Landesliga-Spiel gegen Baumgarten setzte es eine klare 1:4-Niederlage. Der einzige Hornsteiner Treffer war aber ein sehenswerter. Caro Stefanits verwandelte einen Eckball direkt in das Baumgartner Tor.

Im zweiten Landesligaspiel kamen die Neufelderinnen ordentlich unter die Räder. Bei Mönchhof gab es nichts zu holen. Zum Rückrundenstart gab es in Mönchhof gleich ein Torfestival zu bestaunen: Die Hausherrinnen schossen Neufeld mit 19:0 ab, Christina Frankl und Katrin Unger trugen sich jeweils gleich sieben Mal in die Torschützenliste ein.