Erstellt am 27. Juli 2016, 03:28

von BVZ Redaktion

Burgenland Cup als echter Marathon-Bewerb. Der Polizeisportverein Burgenland begrüßte bei der neunten Auflage gleich 154 Teilnehmer aus sieben Nationen.

Robert Kroiss, Zweiter, aus Oberösterreich, und Sieger Gerald Reiter.  |  zvg

Zum nunmehr neunten Mal veranstaltete Gerald Reiter vom Polizeisportverein Burgenland (freilich mit Unterstützung der fleißigen Helfer) den Burgenland Cup, einen internationalen Schießbewerb.

Austragungsort des Level III Matches war wieder die idyllisch gelegene Anlage des SSV Schattendorf, wo die Bedingungen von strömendem Regen (im Zuge des Stationenaufbaus) bis zu Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke wanderten – dementsprechend schweißtreibend und fordernd war der Wettkampf auch für die Teilnehmer.

Noch dazu waren auch die weiteren Anforderungen für die 154 Teilnehmer aus sieben Nationen nicht ohne, musste man doch das Schießtiming laufend verändern. Verkleinerte, bewegliche, in gleißendem Licht stehende Ziele oder Entfernungen bis 35 Meter erforderten Schießfertigkeit.

Sportlich konnte der PSV Burgenland durch Gerald Reiter die Revolver Division und durch Jürgen Stranz die Standard Division für sich entscheiden. Bei den Damen wurde Klubkollegin Doris Reiter Zweite in der Kategorie Production Ladys. Bronze ging an Gerlinde Bittermann vom SSV Schattendorf.

Doris Reiter (Platz zwei), Siegerin Tina Oskarsson aus Schweden und die Dritte, Gerlinde Bittermann. Foto: zVg  |  zVg