Erstellt am 19. Oktober 2011, 00:00

Stockerlplatz bei der Bundesmeisterschaft. SCHWIMMEN / Zu Auftakt der Schwimmsaison erreichte die Schwimmunion Eisenstadt den starken dritten Platz.

Die Eisenstädter Schwimmunion startete mit einem Stockerlplatz bei den Bundesmeisterschaften in die diesjährige Saison.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARTIN IVANSICH

Die Hallensaison 2011/2012 im Schwimmen hat begonnen und wurde mit den Sportunion-Bundesmeisterschaften eröffnet, ausgetragen im Hallenbad Floridsdorf. Neben der Sportunion Burgenland fanden sich Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und Tirol in Floridsdorf ein und stellten sich der Konkurrenz. Für das Burgenland bestritten die Eisenstädter Schwimmunion und die Schwimmunion Neusiedl gemeinsam diesen Wettkampf und konnten einen schönen Erfolg einschwimmen. Die Burschen belegten den dritten Platz in der Gesamtwertung und auch in der Unionswertung landeten die Burgenländer auf Platz drei. Der Union Schwimmclub Eisenstadt startete mit der Teilnahme am Trauner Raiffeisencup in die neue Kurzbahn-Saison.

Der Saisonauftakt gelang diesmal mit 56 Medaillen (davon 31 Gold, 14 Silber und elf Bronze), fünf Pokalsiegern, sowie der Gesamtwertung als bester Verein sensationell gut.

Starker Saisonstart  für den USCE

Bei den Burschen holten sich Niklaus Straussberger mit acht Goldmedaillen, Robin Jäger mit sieben Goldmedaillen und Benjamin Schalling mit drei Goldmedaillen den verdienten Gesamtsieg in ihrer jeweiligen Altersklasse.

Bei den Mädchen sicherten sich Catherina Heider und Karoline Schwarz mit jeweils sechs Goldmedaillen und der besten Einzelwertungen in ihrer Altersklasse ebenfalls unangefochten den begehrten Gesamtsieger-Pokal.