Erstellt am 01. August 2012, 00:00

Teams rücken zusammen. In den letzten Jahren war die 2. Klasse Nord durchgehend von einer gewissen Klassengesellschaft gezeichnet. In der kommenden Saison kann sich dieser Umstand jedoch ändern, einen Ligakrösus á la Wimpassing gibt es nicht mehr. Die Mannschaften werden enger zusammenrücken.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Mein Titelfavorit heißt dennoch FC Andau. Die Braun-Truppe wurde kaum verändert, ist also eingespielt, und bekam mit Attila Dunaveczki einen weiteren gefährlichen und agilen Offensivspieler dazu. Im Gegensatz zu letzter Saison muss die Mannschaft aber konstanter werden, um dieses Mal den großen Coup zu landen. Hinter Andau erwarte ich ein ausgeglichenes Rennen zwischen mehreren Mannschaften. In diesem sehe ich unter anderem den ASV Hornstein, der im Gegensatz zum letzten Jahr aber an Qualität eingebüßt hat. Dennoch wird man vorne mitspielen, genauso Großhöflein. Gerhard Bauer hat eine ausgeglichene Mannschaft, die das Zeug zur großen Sensation hat. Ebenfalls die Gunst der Stunde nützen könnte Donnerskirchen. Mit neuen starken Legionären könnten der UFC Schützen, der UFC Oggau oder auch der SCF Rust überraschen. Auf jeden Fall wird es keinen Alleingang wie im letzten Jahr geben – die 2. Klasse Nord verspricht Spannung.

ANALYSE

 

MICHAEL PINTER über  die

kommende

Saison in der

2. Klasse Nord.

ta.zvb@retnip.m