Erstellt am 30. Juli 2014, 08:29

von Philipp Frank

Ein Favoritensieg bei der zweiten Auflage. Bei den zweiten ASKÖ TC Hornstein Open setzte sich der Stegersbacher Philipp Kosits gegen David Alten durch.

Siegerehrung in Hornstein. Andreas Kopinits, Organisator Bernhard Kopinits, Sieger Philipp Kosits, FinalistDavid Alten und Berend Tusch (v.l.) entkamen gerade noch dem großen Unwetter. Foto: Privat  |  NOEN, Privat
Kürzlich gingen die 2. ASKÖ TC Hornstein Open im Rahmen der Tennisoutlet-Trophy 2014 über die Bühne. Letztes Wochenende tummelten sich zahlreiche Tennis-cracks auf der großen Anlage des ASKÖ TC Hornstein und ritterten um den Titel.

Drei-Satz-Krimi im packenden Finale

Trotz zahlreicher Nennungen vom eigenen Verein, ging der Titel an einen auswärtigen Spieler. Philipp Kosits vom UTC Stegersbach war dabei nicht aufzuhalten und sicherte sich den Sieg.

Nach einem Freilos in der ersten Runde, machte er im Achtelfinale mit Lokalmatador Dominik Meraner kurzen Prozess und setzte sich klar mit 6:0 und 6:2 durch. Im Viertelfinale traf der Südburgenländer auf den nächsten Hornsteiner. Doch auch Bernhard Kopinits konnte Kosits auf dem Weg zum Titel stoppen und musste sich mit 6:1 und 6:4 geschlagen geben. Im Semifinale ging es gegen den Wiener Marco Peischl.

Dieses Mal musste sich Kosits mehr anstrengen und setzte sich mit 7:6 und 6:4 durch. Im Finale traf der Südburgenländer auf den Hornsteiner Lokalmatador David Alten.

Doppel-Bewerb ging an Kopinits/Ouda

In einem packenden Endspiel hatte schließlich Philipp Kosits die Nase knapp vorne und setzte sich in einem Drei-Satz-Krimi mit 6:3, 5:7 und 7:5 durch.

Im Doppel-Bewerb waren nur drei Paarungen am Start. Im Round-Robin-System behielten Bernhard Kopinits aus Hornstein und Kevin Ouda aus Rohrbach die Oberhand.