Erstellt am 31. August 2016, 02:25

von Peter Wagentristl

Meistertitel für den Tennis-Nachwuchs. Kim Kühbauer und Julia Huber kürten sich zu neuen Landesmeisterinnen. Auch beim ITN-Turnier ging es heiß her.

Nachwuchs. Beim Turnier in Pöttsching setzte sich Kim Kühbauer (2.v.l.) gegen ihre Konkurrenz durch. Die weiteren Plätze bei den Landesmeisterschaften gingen an Leonie Rabl, Emily Wolf und Nora Kaszoni. Foto: zVg  |  zVg

In Pöttsching wurden vergangene Woche die Landesmeistertitel im Nachwuchs ausgespielt. Vor allem die Mädchen aus dem Eisenstädter Bezirk konnten dabei eindrucksvoll ihre Klasse unter Beweis stellen. Im U9-Bewerb ging der Landesmeistertitel nach Wulkaprodersdorf. Kim Kühbauer setzte sich bei strahlendem Sonnenschein und drückender Hitze gegen die Konkurrenz durch.

Auch bei den Mädchen bis zehn Jahren setzte sich eine Nachwuchs-Spielerin aus dem Bezirk Eisenstadt durch: Julia Huber vom UTC Haydnbräu Sankt Margarethen sicherte sich in ihrer Altersklasse den Sieg.

ITN-Turnier in Donnerskirchen

Beim Stopp der ITN-Trophy in Donnerskirchen gingen heuer Spieler aus 14 Vereinen an den Start. Dabei matchten sich 21 Tennis-Asse um Wertungspunkte und den Turniersieg. Im Bewerb der Starter mit einer Wertung von 3,0 bis 6,0 setzte sich der Oggauer Andi Stipschitz durch.

Nach einem heißen Match gegen Alfred Hiermann vom TC Raiba Zurndorf ging er mit 3:6, 6:3 und 6:2 nach mehr als 2,5 Stunden als Sieger vom Platz. Im ITN-Bewerb 5,0 bis 7,5 holte sich Philipp Hasenbichler den Turniersieg.