Neufeld an der Leitha

Erstellt am 10. August 2016, 03:04

von Peter Wagentristl

Showdown bei den Tennis-Senioren. Die burgenländischen Routiniers blieben bei den Seniorenmeisterschaften in Wien ohne Medaille.

Kraftvoll. Franz Kastner und die übrigen burgenländischen Senioren konnten bei den Tennismeisterschaften ihre Klasse nicht ausspielen.  |  BVZ

Vergangenes Wochenende vertraten die burgenländischen Tennisspieler ihren Landesverein bei den österreichischen Meisterschaften im Tennis. Am Start war etwa Hannes Gamse vom TC Neufeld. In der ersten Runde zog der 54-Jährige ein Freilos, im Achtelfinale setzte er sich mit 6:3 und 6:2 gegen seinen Konkurrenten in der Altersgruppe bis 55 Jahren durch. Im Viertelfinale war für den Neufelder dann aber gegen Florian Martin Endstation.

Für Josef Pieler vom Tennisclub Blau-Weiß Oslip war ähnlich wie bei Hannes Gamse bereits im Achtelfinale das Turnier zu Ende, er musste im Achtelfinale gegen Karl Graf vom TC Feldbach eine Niederlage einstecken. Auch für Johann Buzanich (UTC Eisenstadt) endete das Turnier unerfreulich nach einer Niederlage in Runde zwei.

Auch im Doppel lief es für die burgenländischen Starter nicht erfreulicher. Sowohl das Duo Franz Kastner/Sommer in der Altersgruppe ab 60 Jahren, als auch Peter Schneeweiß mit seinem Partner Christian Klestil schieden in der Gruppe zwischen 55 und 60 Jahren im Viertelefinale aus.