Erstellt am 27. November 2013, 23:59

Toller „Rocks Day“. Erfolgreich / Rund 400 Fans der Mattersburg Rocks fanden sich am „Rocks Day“ in der Sporthalle ein, um mitzufeiern und zu spielen.

Sebastian Pinterits war der beste Scorer gegen Dornbirn und machte gleich 21 Punkte.WA  |  NOEN

BASKETBALL / Es war ein erfolgreicher Tag für die Mattersburger Basketballer – am und abseits des Parketts. Während auf sportlicher Ebene alles nach Plan lief und sämtliche Spiele gewonnen werden konnten, gab es auch andere Highlights zu bewundern und auszuprobieren. Neben musikalischer Unterhaltung durch die Nachwuchs-Rockband „85%“ gab es auch noch „urban hoops“ (ein mobiler Basketballstore), ein Buffet sowie eine Weinverkostung.

Sämtliche Teams mit guten Vorstellungen 

Zudem gab es auch für die Kids einige Möglichkeiten, um im Basketballsport zu schnuppern. Sportlich lief es nicht nur für die 2. Bundesliga-Mannschaft rund. Auch die anderen Auftritte der Mattersburger wurden ebenso positiv beendet – die U14 gegen Oberwart II, in der Landesliga Burgenland gegen die Oberwart Phantoms und in der 1. Klasse NÖ gegen Bruck/Leitha.

Die Truppe von Mike Coffin hatte gegen die Dornbirn Lions aber ordentlich zu kämpfen, siegten letztlich mit 82:72 aufgrund der besseren Defensive. Die Vorarlberger waren eigentlich nur durch ihren spanischen Legionär Xavi Sastre gefährlich, der 32 Punkte beisteuerte. Bei den Hausherren war der Klingenbacher Sebastian Pinterits die spielbestimmende Figur. Er kam auf starke 21 Zähler.

Defensive war der Schlüssel zum Erfolg 

„Wir können sicher besser spielen, am Ende hat uns die Defense wichtige Steals gebracht, das war dann die Entscheidung. Dornbirn hat heute sehr gut gespielt“, so Rocks-Coach Mike Coffin. Alles in allem ein erfolgreicher, aber anstrengender Tag für die Mattersburg Rocks.