Erstellt am 05. September 2012, 00:00

TOP-THEMA. FUSSBALL / Beim Burgenlandliga-Schlager Purbach gegen St. Margarethen fehlen mit Strommer und Lang die Leistungsträger.

VON MARTIN IVANSICH

Während Purbach dank eines starken Auftritts beim 3:0-Triumph in Baumgarten mit viel Selbstvertrauen am Freitag ins Derby gehen wird, haben die St. Margarethener am Wochenende erstmals verloren. Für viele kam die 0:3-Pleite daheim gegen Güssing überraschend. Immerhin hatte der SVM bis dahin zehn Punkte aus vier Spielen gesammelt. Ein ganz wichtiger Mann bei diesem tollen Saisonstart war bisher Thorsten Lang. Er hatte in allen vier Spielen einen Treffer erzielt. Bei der Güssing-Niederlage war er nur 35 Minuten am Platz. Beim Stand von 0:0 musste der treffsichere Offensivmann verletzungsbedingt ausgetauscht werden. Diagnose: Verdacht auf Innenbandriss im Knie. Eine Magnetresonanz heute soll über die genaue Verletzung Aufschluss geben.

Thorsten Lang wird  wohl längere Zeit fehlen

Fakt ist jedenfalls, dass Lang gegen den UFC Purbach und wahrscheinlich auch in den kommenden Wochen ausfallen wird. „Natürlich ist das für uns ein schmerzhafter Ausfall“, so Trainer Josef Degeorgi. Er wird seine Elf nun umstellen müssen. Genauso wie sein Gegenüber Günther Schiffer. Purbachs 3:0-Sieg in Baumgarten hatte nämlich einen bitteren Beigeschmack. Andreas Strommer zog sich kurz vor der Pause — so wie Thorsten Lang — eine Verletzung im Knie zu. Auch bei Strommer soll nun eine Magnetresonanz den genauen Grad er Verletzung bestimmen. Die erste Diagnose lautete Verdacht auf Außenbandeinriss. Damit ist auch für den überragenden Spieler der Purbacher Aufstiegssaison ein Mitwirken im Spiel gegen St. Margarethen unmöglich.