Erstellt am 08. August 2012, 00:00

TOP-THEMA. LAUFSPORT / Die Laufteam-Schützlinge von Rolf Meixner stellten in Wien erneut mehrere persönliche Bestleistungen auf.

Zum Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison mit dem Gewinn von zahlreichen Medaillen und einer Flut neuer Bestleistungen starteten Adam Mecs, Isabelle Bongarts und Bettina Raffalt zum Abschluss der Saison beim internationalen Wiener Cricketmeeting.

Meixner mit seinen Läufern  letztendlich hochzufrieden

Dabei war sogar Trainer Rolf Meixner über die tollen Leistungen seiner Läufer überrascht. Diese zeigten einmal mehr mit einigen neuen Bestleistungen, dass die Formkurve weiterhin nach oben zeigt und das auch auf der einen oder anderen ungewöhnlichen Distanz. So testeten die beiden U18-Athleten Adam Mecs und Isabelle Bongarts auf den 100 Metern, die für sie nicht gerade gewohnt sind.

Schnelligkeit-Test über  die 100-Meter-Distanz

Dennoch war es ein guter Test für die Schnelligkeit und die bisherigen Bestleistungen wurden sogar deutlich verbessert. Adam Mecs wurde in 11,69 Sekunden Dritter und hält nun bei der gleichen Bestzeit über die 100 Meter wie sein Trainer Rolf Meixner.

Isabelle Bongarts bewies mit einem zweiten Platz und einer neuen Bestzeit von 12,76 Sekunden, dass ihre guten Leistungen über 400 Meter sowie ihr Sieg bei den Alpe-Adria-Spielen kein Zufallsprodukt waren.

Raffalt steigerte sich um  beinahe drei Sekunden

Bettina Raffalt startete diesmal über die für sie nicht alltäglichen „langen“ 800 Meter und konnte mit ihrer tollen Endzeit von 2:14,24 ihre Bestzeit um fast drei Sekunden verbessern. Mit ihrer Zeit schob sie sich sogar auf den aktuellen achten Platz der österreichischen Damenfreiluftrangliste und belohnte sich endlich mit der erhofften guten 800 Meter-Zeit.

Starkes Saisonfinale