Erstellt am 25. Juli 2012, 00:00

TOP-THEMA. LAUFSPORT / Der Oggauer Raphael Pallitsch krönte sich in Klagenfurt zum Staatsmeister über die 800-Meter-Distanz.

Zum Abschluss einer fulminanten Saison 2012 (Hallen-WM Halbfinale, EM-Teilnahme, knappes Verfehlen des Olympialimits und zahlreichen burgenländischen Rekorden) schrieb der Athlet vom Lauf-Impuls Oggau burgenländische Sportgeschichte mit dem Sieg und Staatsmeistertitel über 800 Meter. Über seine Spezialdistanz von zwei Stadionrunden hat der Oggauer im Schlussspurt den Titel souverän gewonnen und freut sich über einen würdigen Saisonabschluss. Mit 1:50,14 Minuten gewann er ein taktisches Rennen ganz nach seinem Geschmack auf den letzten 100 Metern. Das neue Stadion in Klagenfurt erwies sich trotz strömenden Regens als ein gutes Pflaster für Raphael. Bruder Lukas schaffte in seiner Paradedisziplin über 1500 Meter ebenfalls den Sprung auf das Stockerl und holte die Bronzemedaille.

Bestzeiten für Bettina  Raffalt und Isabelle Bongarts

Für das Laufteam Burgenland waren am ersten Wettkampftag sowohl Bettina Raffalt als auch Isabelle Bongarts über 400 Meter am Start. Die U18-Athletin Isabelle Bongarts klassierte sich dabei in 57,24 Sekunden auf den starken vierten Platz, Bettina Raffalt wurde in 58,50 Sekunden Fünfte. Am zweiten Tag der Österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse konnte Bettina Raffalt über 400 Meter Hürden mit dem neuen burgenländischen Damenlandesrekord und einem fast perfekten Rennen in 61,30 Sekunden die Bronzemedaille erobern.

Sie konnte dabei ihre Bestzeit über diese Distanz neuerlich verbessern und einige stärker eingeschätzte Konkurrentinnen hinter sich lassen. Die Isabelle Bongarts klassierte sich am zweiten Tag über die 200 Meter in 25,84 Sekunden auf den achten Platz, sie verbesserte mit dieser Zeit den alten Damenlandesrekord.