Erstellt am 20. Juni 2012, 00:00

TOP-THEMA. LAUFSPORT / Die äußeren Bedingungen verhinderten für Bettina Raffalt bei den Vorarlberger Meisterschaften eine bessere Zeit.

Bettina Raffalt startete am vergangenen Sonntag in Bludenz bei den offenen Vorarlberger Landesmeisterschaften über die 400 Meter-Hürden mit dem Ziel, in die Nähe des U20-WM-Limits zu laufen. Leider ließen die Bedingungen mit viel Wind diesmal keine neue Bestzeit zu.

Zweiter Platz für  Raffalt in Bludenz

 

Raffalt wurde mit 63,07 Sekunden Zweite hinter der starken Vorarlbergerin Raffaela Dorfer. Einen Tag davor lief es für die Laufteam-Athletin besser. Bettina Raffalt und Isabelle Bongarts gingen in Ried bei der Schweiger Sport Christian Leichtathletiknacht über 400 Meter-Hürden in einem internationalen Klassefeld.

Ziel war eine neue  persönliche Bestzeit

 

Ziel für die beiden U 18 (Isabelle) und U20-Läuferinnen (Bettina) in diesem hochkarätigen Feld waren persönliche Bestzeiten. Die Asienmeisterin Norasheela Mohd Khalid aus Malaysiagewann dabei in neuem Stadionrekord von 59,30 Sekunden vor Verena Menapace von der DSG Volksbank in 59,75 sek und Sabine Kreiner (ATSV Linz) in 61,00 Sekunden .

Starke Leistungen von  Raffalt und Bongarts

 

Bettina Raffalt erzielte in diesem Rennen in 62,31 Sekunden Saisonbestleistung über die 400 Meter-Hürden. Isabelle Bongarts konnte ihr hoch gestecktes Ziel am Ende erreichen und sogar persönliche Bestleistung von 66,88 Sekunden laufen.