Erstellt am 02. Mai 2012, 00:00

TOP-THEMA. LAUFSPORT / Die Damen-Staffel des Laufteams Burgenland eroberte in Innsbruck sensationell den Staatsmeistertitel.

VON MARTIN IVANSICH

Die Laufteam-Staffel (damals noch in der Besetzung Valentina Eranovic, Bettina Raffalt und Antonia Graf) zeigte bereits im Vorjahr mit dem dritten Platz bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft über die 800-Meter-Distanz, dass sie zur absoluten nationalen Spitze zählt.

Am vergangenen Dienstag gelang es der neuen Besetzung Valentina Eranovic, Bettina Raffalt und Isabelle Bongarts dieses Ergebnis zu toppen. Bei keineswegs Topbedingungen lieferte das Trio aus dem Wolfgarten eine einzigartige Vorstellung. „Der Wind hat den Läuferinnen ordentlich zu schaffen gemacht. Das war kein „Lüfterl“ mehr, da haben schon die Werbetafeln gewackelt“, so Trainer Rolf Meixner, der aber von der Leistung der Athletinnen schwärmte: „Sie haben ein perfektes Rennen abgeliefert und etwas Einzigartiges österreichweit geschafft.“

Schülerinnen gewinnen  in der Allgemeinen Klasse

 

Damit gemeint ist, dass alle Staffelläuferinnen Schülerinnen sind und noch dazu aus einer Schule (Gymnasium Wolfgarten) kommen: „So etwas hat es noch nie gegeben“, freute sich Meixner. Das Rennen selbst war für die Burgenländerinnen eine klare Angelegenheit. Startläuferin Eranovic konnte einen soliden Vorsprung von acht Sekunden herauslaufen und übergab an Bettina Raffalt. Und auch Raffalt lief der Konkurrenz um die Ohren. Sie verdoppelte den Vorsprung auf 16 Sekunden. Zu guter Letzt war Isabelle Bongarts an der Reihe. Die jüngste Läuferin des Staffeltrios lief ebenfalls ein ausgezeichnetes Rennen und sorgte letztendlich dafür, dass der Vorsprung auf Platz zwei und den favorisierten Damen des ULC Riverside Mödling 15 Sekunden betrug.

Damit schaffte das Laufteam-Trio trotz schwieriger Bedingungen auf der Innsbrucker Sportanlage die beste Zeit (6:57,43 Minuten) der letzten vier Jahre und  Platz acht der ewigen österreichischen Bestenliste.