Erstellt am 26. Oktober 2011, 00:00

TOP-THEMA. RINGEN / Der Mörbischer Thomas Dravits sicherte seinem Team zwar drei Punkte, letztendlich unterlag Hörbranz jedoch 19:34.

Am Wochenende war der Mörbischer Thomas Dravits mit seinem Team, dem AC Hörbranz, in der Bundesliga im Einsatz. Der Gegner war niemand Geringerer als der Titelkandidat Nummer eins: der KSV Götzis.

Gezielte Vorbereitung  auf den Kampf

 

In der dritten Runde des oberen Play-offs der ersten Ringerbundesliga war der Mörbischer von Beginn weg hoch konzen-triert und ging mit viel Engagement zur Sache. Die Gewichtsreduktion von Dravits wurde auf den Gramm genau abgestimmt, um keinen unnötigen Substanzverlust in Kauf nehmen zu müssen. In einem sehr spannenden Kampf stand der Polizeileistungssportler Matthias Kathan gegenüber.

3:0-Sieg für den  Mörbischer Dravits

 

Dravits konnte sowohl im ersten als auch im zweiten Kampfabschnitt in der Verlängerung die Wertung erzielen und gewann 1:0 und 3:0 nach Punkten. Der Mörbischer sicherte somit dem AC Hörbranz drei Mannschaftspunkte. Dennoch unterlag man der starken Heimmannschaft mit 19:34. Die Hörbranzer liegen in der Tabelle des Oberen Play-off B daher auf dem vierten Platz. Erster bleibt weiterhin Götzis.

Nächster Gegner ist  der KSK Klaus

Weiter geht es für Thomas Dravits und den AC Hörbranz am kommenden Samstag mit einem Heimkampf gegen den Tabellendritten Klaus.