Erstellt am 24. August 2011, 00:00

TOP-THEMA. TENNIS / Der Osliper David Pichler eilt derzeit von Erfolg zu Erfolg. In Bergheim (Salzburg) schaffte er den Sprung ins Finale.

Der Osliper David Pichler schwimmt derzeit auf der Erfolgwelle. Beim ETA U16-Turnier in Krems gelang ihm jeweils im Doppel und im Einzel der Einzug in das Semifinale.

Muskuläre Probleme  stoppten Pichler

 

In Haid lief es im Einzel nicht nach Wunsch, da musste er wegen muskulärerer Probleme im Achtelfinale ausscheiden. Dafür stand er im Doppel mit seinem Partner Max Voglgruber im Finale. Im Einzel lief es dann in Salzburg-Bergheim wieder sensationell.

Nachdem David Pichler und der ungesetzte Gregor Schöfberger als letzte Österreicher am Viertelfinal-Tag des Europe-Junior-Tour-Turniers in Salzburg-Bergheim die rot-weiß-roten Fahnen hochgehalten hatten, trafen die beide im Halbfinale aufeinander.

Sieg in rot-weiß-rotem  Halbfinal-Duell

 

In diesem rein österreichischen Semifinale konnte sich der an Nummer zwei gesetzte David Pichler gegen den mit einer Wildcard ausgestatteten Gregor Schöfberger mit 6:7, 6:1 und 6:1 durchsetzen.

Finalniederlage gegen  die Nummer eins

 

Im Finale traf U16-Meister Pichler auf den topgesetzten Slowaken Matej Maruscak, der im Verlauf des Turniers mit Daniel Könighofer, Christoph Fritz, Can Paul Güven und Max Voglgruber mit bereits vier Österreichern positive Erfahrungen sammeln konnte und diese „Taktik“ auch im Endspiel fortsetzte: Der Burgenländer unterlag Matej Maruscak mit 6:7 und 0:6.