Erstellt am 04. Mai 2011, 00:00

TOP-THEMA. KICKBOXEN / Die Osliperin Nicole Trimmel gewann trotz Knieverletzung ihre Staatsmeistertitel Nummer 12 und 13 in Krems.

VON MICHAEL WELLER

Es war wieder ein überaus erfolgreiches Wochenende für die Kämpfer des Kickboxclubs Rohrbach. Bei den Staatsmeisterschaften im Semi- und Leichtkontakt holten die Burgenländer insgesamt sieben Medaillen, darunter viermal Gold.

Aushängeschild Nicole Trimmel aus Oslip verteidigte ihren Titel aus dem Vorjahr und sicherte sich den obersten Platz am Treppchen in den Klassen bis 65 Kilogramm. Allerdings zog sie sich bereits im ersten Kampf des Turniers eine Knieverletzung zu, war aber trotzdem nicht zu schlagen. „Es war schon ärgerlich. Ich bin mit einer Zerrung im linken Oberschenkel ins Turnier gegangen. Davon spüre ich jetzt gar nichts mehr, dafür habe ich Schmerzen im rechten Knie“, ist die Weltmeisterin zerknirscht.

Doppeltitel trotz einer  Knieverletzung

„Es dürfte laut meinem Physiotherapeuten der Meniskus sein, für eine genauere Diagnose muss ich erst die ärztlichen Untersuchungsergebnisse abwarten.“ Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, ist Trimmels Einsatz beim Vollkontakt-World Cup in Ungarn in zwei Wochen fraglich.

„Das kommt jetzt genau im ungünstigsten Moment“, so die 30-Jährige, und meinte aber: „Gerade jetzt stehen die wichtigsten Turniere der Saison auf dem Programm, auf die ich hintrainiert habe. Riskieren will ich aber auch nichts, so eine Verletzung zu verschleppen bringt nichts.“

In der Altersklasse U19 schaffte der Siegendorfer Timothy Pudek den ausgezeichneten zweiten Platz bis 84 Kilogramm.