Erstellt am 20. April 2011, 00:00

TOP-THEMA. KICKBOXEN / Nicole Trimmel kürte sich bei den „Austrian Classics“ in Innsbruck zur zweifachen Weltcup-Siegerin.

Tirol war eine Reise wert

VON MICHAEL PINTER

Seit letztem Jahr werden die „Austrian Classics“ in der Olympiahalle in Innsbruck als Weltcup gewertet. Ein Grund mehr für den KBC Rohrbach, seine besten Kämpfer nach Tirol zu entsenden.

Die Titelverteidigung  stand auf dem Programm

Neben den Nachwuchshoffnungen Uwe Braunrath und Michael Frankolin und unglaublichen 1570 anderen Sportlern aus der ganzen Welt war natürlich auch Nicole Trimmel wieder mit von der Partie, unterstützt von den Coaches Michael Gerdenitsch, Christoph Braunrath und Christoph Mallits. Die Osliperin hatte ihre Klasse schon im Vorjahr im Leichtkontakt unter Beweis gestellt und einen Sieg eingefahren – die Titelverteidigung war heuer erklärtes Ziel.

Zweifacher Weltcup-Sieg für  Österreichs Elitekämpferin

Zuvor versuchte sich die Doppelweltmeisterin aber noch im Vollkontakt. In ihrer angestammten Gewichtsklasse bis 65 Kilogramm war Trimmel einmal mehr nicht zu bezwingen und holte sich den Titel. Auch im Leichtkontakt bis 65 Kilogramm war die Osliperin die Beste und verteidigte damit ihren Titel aus dem Vorjahr – maximale Ausbeute also für die Vorzeigeathletin des KBC Rohrbach.

Braunrath schaffte erstmals  den Sprung aufs Stockerl

Teamkollege Uwe Braunrath schaffte mit Platz drei mit dem Semikontakt-Team erstmals einen Weltcup-Stockerlplatz.

Das nächste Event sind die Österreichischen Staatsmeisterschaften in den Disziplinen Semi- und Leichtkontakt von 29. April bis 1. Mai.