Erstellt am 04. April 2012, 00:00

Topplatz für Binder-Team. SEGELN / Christian Binder segelte mit seiner Mannschaft bei der RC44-Championship-Tour vor Portugal auf Platz neun.

Das AEZ RC44 Sailing Team sorgte auch im zweiten Bewerb der RC44 Championship Tour für ansprechende Ergebnisse. Der Wind legte vor Cascais nicht mehr zu, dafür regnete es am letzten Tag des RC44 Cups in Portugal. Das AEZ RC44 Sailing Team um Steuermann Rene Mangold, Taktiker Christian Binder und Stratege Markus Wieser kam in der vorletzten Wettfahrt nicht gut aus den Startlöchern und musste sich bei nur sieben Knoten Wind mit Rang zehn begnügen. Angemerkt: Rene Mangold hatte eine kurze Nacht hinter sich, die er mit Durchfall und Schüttelfrost zubrachte. Im letzten Rennen des Cascais RC44 Cups lief es deutlich besser, das Team landete auf Position sieben.

Vorbereitung für den  Saison-Höhepunkt

Damit belegte die AEZ-Crew in der Gesamtwertung des Fleet Race Platz neun, nach dem fünften Rang beim Auftakt vor Lanzarote gelang somit auch in Portugal ein Top-Ten-Resultat. Den Sieg holte sich die russische Katusha, die vor dem Bewerb mit Russell Coutts den wohl besten Segler der Welt engagiert hatte.

Für das AEZ RC44 Sailing Team steht nun der Saisonhöhepunkt bevor: Der RC44 Austria Cup auf dem Traunsee. Auf der dritten Station der RC44 Championship Tour 2012 werden vor Gmunden wieder die besten Segler der Welt am Start sein.

Österreichs spektakulärstes Segel-Event wird von 30. Mai bis 3. Juni über die Bühne gehen. Die AEZ-Mannen werden dabei den Heimvorteil nutzen und unmittelbar vor der Regatta gleich mehrere Trainingseinheiten absolvieren.

TOP-THEMA