Erstellt am 29. Dezember 2010, 00:00

Trainerposten besetzt. 2. LIGA NORD / Der ehemalige Austrianer Franz Viertl wird Trainer beim SC Apetlon. Auch der SK Pama hat einen neuen Coach.

VON ANGELA PFALZ

Der SC Apetlon hat einen prominenten Trainer verpflichtet. Franz Viertl, ehemals Spieler bei der Wiener Austria und beim Sportklub, übernimmt fortan die Trainingsleitung beim Zweitligisten.

Die meiste Trainer-Erfahrung sammelte er in der Wiener Stadtliga, seine letzte Station war beim ASV Baden. Der burgenländische Fußball ist für Viertl dennoch nicht völliges Neuland. „Ich habe mich ein wenig mit der Landesliga befasst und kenne auch einige Spieler, die bei burgenländischen Vereinen spielen“, so Viertl. Im SC Apetlon sieht er eine reizvolle Aufgabe: „Dieser Verein kann und will in der Zukunft etwas erreichen.“

Die Spieler selbst wird Viertl erst beim Trainingsauftakt am 18. Jänner kennen lernen. Einer wird dann nicht mehr das Dress des SC Apetlon tragen – Richard Slezak verlässt den Verein in noch unbekannte Richtung.

Ex-Zurndorf-Trainer Kristof  übernimmt den SK Pama

Auch der SK Pama hat seine Suche beendet und einen neuen Trainer verpflichtet. Einen, der die 2. Liga Nord bestens kennt. Karol Kristof, bis vor kurzem Trainer beim ASV Zurndorf, soll nun den Nachbarn aus Pama aus dem Tabellenkeller helfen. „Wir kennen seine Arbeit und sind von ihm überzeugt“, ist SK-Obmann Dieter Steiner glücklich, mit Kristof einen erfahrenen Trainer gefunden zu haben. „Er ist eine Respektsperson und – was für uns von großer Bedeutung ist – er hat Erfahrung im Abstiegskampf“, so Steiner weiter.

Am Spielersektor hingegen gibt es momentan noch keine Veränderungen. Obmann Dieter Steiner dazu: „Oberste Priorität war, dass wir einen Trainer engagieren. Damit haben wir uns selbst ein Weihnachtsgeschenk gemacht.“

TOP-THEMA