Erstellt am 22. Mai 2013, 00:00

Trimmel holte Pokal. Gewonnen / Die mehrfache Weltmeisterin im Kickboxen gewann das Worldcup-Turnier in Szeged und brennt auf den nächsten Einsatz.

Voll konzentriert. Die Osliperin Nicole Trimmel geht mit viel Selbstvertrauen in die Vollkontakt-Europmeisterschaft. Sie strebt ihren nächsten Titel an.  |  NOEN
Von Martin Ivansich

KICKBOXEN / Die Osliperin Nicole Trimmel sicherte sich am Sonntag den Vollkontakt-Turniersieg beim Worldcup von Szeged (Ungarn) in ihrer Gewichtsklasse bis 65 Kilogramm. Die mehrfache Weltmeisterin liegt damit voll in ihrem Trainingsplan und freut sich schon auf den nächsten Worldcup.

Nach dem 3:0-Punktsieg über die Slowakin Lucia Cmarova im Halbfinale am Freitag, die sie schon vor zwei Wochen in Innsbruck schlagen konnte, legte die 30-Jährige in der Eishalle von Szeged am Sonntag im Finale gegen Veronika Cmarova (Slowakei) nach und siegte ebenfalls nach Punkten. „Leider war der Worldcup in Ungarn in allen Gewichtsklassen mehr als gut besetzt, nur in meiner nicht ganz“, kommentierte die Topsportlerin das lediglich drei Athletinnen umfassende Starterfeld etwas enttäuscht.

Die nächste Reise geht nach Rimini

„Im Vordergrund steht für mich momentan aber sowieso das Umsetzen von neuen Trainingsschwerpunkten im Kampf und allein dafür hat sich die Reise gelohnt“, sah Trimmel auch die positive Seite. Nach den Starts in Innsbruck und Szeged ist Trimmel voll im Rhythmus und kann den nächsten Worldcup kaum erwarten: „Ich liebe es, „on the road“ zu sein und verbringe mindestens 60 Prozent des Jahres unterwegs. Nur ans Packen habe ich mich nach all den Jahren noch nicht gewöhnt und der Tag der Abwaage kann manchmal auch ganz schön anstrengend sein“.

Ihre Kämpfe in Ungarn wird die 30-Jährige nun einer intensiven Videoanalyse unterziehen, um bereits in zwei Wochen in Rimini (Italien, 30. Mai bis 2. Juni, Leichtkontakt) die nächsten Schritte nach vorne zu machen.