Erstellt am 15. Dezember 2010, 00:00

Ungeschlagen auf den zweiten Gesamtrang. STARKES AUFTRETEN / Die U15-Truppe der Akademie Burgenland hielt sogar mit den Altersgenossen der Austria mit.

Zweikampf. Die U18-Mannschaft gewann beim Vitikult-Turnier in der Oberpullendorfer Kurz-Halle alle Gruppenspiele. Im Viertelfinale wurde Dörfl 6:3 bezwungen. Erst im Spiel um den dritten Platz musste die Furtner-Truppe gegen die Altersgenossen von Rapid Wien eine 3:5-Niederlage einstecken. Im Bild rettet Deutschkreutz-Goalie Peter Stibi vor dem U18-Kicker Markus Knebel.OTTO GANSRIGLER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARTIN PLATTENSTEINER

Die U15-Mannschaft der Akademie Burgenland gastierte am vergangenen Samstag bei einem Turnier in der Oberpullendorfer Kurz-Halle, welches von der Spg Der CLUB und dem SC Oberpullendorf veranstaltet wurde.

Die von Ossie Steiger betreuten Akademie-Nachwuchskicker machten dabei eine gute Figur. Sie blieben in allen vier Partien ungeschlagen und mussten lediglich den Veilchen von der Wiener Austria den Turniersieg überlassen.

Torloses Remis gegen  Vienna kostet Turniersieg

Im Auftaktspiel hatten die Burgenländer keine Probleme. Gegen die Auswahl aus dem Mittelburgenland gab es einen klaren 4:1-Sieg. In der zweiten partie verjuxten die Akademie-Kicker eine Vielzahl an guten Einschussmöglichkeiten und mussten sich mit einem torlosen Remis begnügen. „Hier haben wir den möglichen Turniersieg verschenkt“, meinte Trainer Ossie Steiger. Ein spielerisches Glanzlicht setzten die Burgenländer im nationalen Vergleich gegen die U15-Altersgenossen von Sturm Graz. Die Steirer wurden mit 5:1 vom Parkett gefegt.

Gegen Veilchen zweimal  Rückstand aufgeholt

Im letzten Spiel des Bewerbs ging es gegen die Wiener Austria. Mit einem vollen Erfolg wäre sogar der Turniersieg möglich gewesen. „Wir mussten zweimal einem Rückstand nachlaufen“, resümierte Steiger. „Unser Ausgleichstreffer fiel leider erst knapp vor der Schlusssirene.“ Im Großen und Ganzen zeigte sich der Coach aber mit dem Gezeigten zufrieden.

Am kommenden Wochenende treten die U15-Kicker beim stark besetzten Turnier in Neusiedl am See an. In den Gruppenspielen trifft man wieder auf Vienna und Sturm Graz. „Wir wollen auf jeden Fall die Gruppenphase überstehen und uns für das Halbfinale qualifizieren“, erläutert Steiger die sportliche Marschroute.

Nach Weihnachtsferien  geht es Mitte Jänenr los

Die Akademie-Cracks trainieren noch fleißig bis zum Beginn der Weihnachtsferien weiter. Einmal im Freien und zweimal in der Halle (in Oberpullendorf sowie im VIVA in Steinbrunn) bittet das Trainerduo Steiger/Kögl den Kader zum Dienst. Danach herrscht bis 17. Jänner 2011 Weihnachtsfriede, ehe der Startschuss zur Frühjahrsvorbereitung erfolgt.