Erstellt am 18. April 2012, 00:00

Viele neue Bestzeiten beim Event des Jahres. WIEN-MARATHON / Zahlreiche Läufer aus dem Bezirk stellten sich der Herausforderung des größten Laufevents Österreichs.

Massenlauf. 32.542 Läufer nahmen die Strecke beim Wiener Marathon in Angriff.GEPA  |  NOEN
x  |  NOEN

Der diesjährige Vienna City Marathon am vergangenen Sonntag brach alle Rekorde: So viele Teilnehmer wie noch nie, ein neuer Streckenrekord sowie der spannende Verfolgungslauf der Superstars Haile Gebrselassie und Paula Radcliffe. Noch dazu feierten die Kenianer einen unglaublichen Siebenfach-Triumph, angeführt von Streckenrekord-Mann Henry Sugut, der zum zweiten Mal in Wien siegte.

Abseits dieser Weltklasseleistungen mühten sich zahlreiche Läuferinnen und Läufer aus dem Bezirk zu neuen persönlichen Bestleistungen.

Im Marathon war Rainer Jaworsky der schnellste Teilnehmer aus dem Eisenstädter Bezirk. Er war nach 3:13:37 Stunden im Ziel und belegte damit den bezirksinternen ersten Rang. Danach war Erich Csarmann der zweitschnellste Bezirksläufer und überquerte in einer tollen Zeit von 3:22:01 Stunden das Ziel und schaffte damit noch einen Gesamtrang unter den besten 1000 Teilnehmern des Wien-Marathons. Den Sieg im Halbmarathon sicherte sich der Superstar aus Äthiopien: Haile Gebrselassie gewann über die Distanz von 21,1 Kilometer in einer starken Zeit von einer Stunde und 52 Sekunden. Mario Bauernfeind (1:17:57 Stunden) war über die Halbmarathon-Distanz der beste Starter aus Bezirkssicht. Erwin Handl benötigte als zweitschnellster Bezirksathlet eine Stunde 26 Minuten und fünf Sekunden.