Erstellt am 19. Februar 2014, 09:25

von Martin Plattensteiner

Volles Programm. Vorbereitung | In den Semesterferien konnten die AKA-Kicker durchschnaufen, jetzt geht es um den Feinschliff.

Michael Augustin und Lazar Aisenpreis (r.) stehen ihren Mann. Foto: privat  |  NOEN, privat
Von Martin Plattensteiner

Am Montag wurde es wieder Ernst – nach einer einwöchigen Spiel- und Trainingspause baten die AKA-Trainer ihre Schützlinge wieder auf den Rasen.

Von den Skischuhen sofort in die Packler

Die U15-Truppe schob sogar einen Zwischengalopp ein. Am Sonntagnachmittag – gleich nach der Ankunft in der Mattersburger Fußballakademie stand ein Testspiel gegen die Altersgenossen des SV Schwechat am Programm.

Trainer Werner Kögl setzte dabei den kompletten Kader ein. Sogar alle vier Torhüter kamen dabei zum Einsatz.
Damit es den drei „wartenden“ Torwarten nicht langweilig wurde, absolvierte Goalie-Trainer Werner Kainz einige Übungseinheiten mit den Burschen.

Verlernt hatten die U15-Cracks den Fußballsport zwar nicht, doch die Darbietung nach einer fußballfreien Woche war doch etwas holprig. „Manche hatten nicht nur die Skischuhe, sondern auch noch die Schi angeschnallt anstatt der Packler“, meinte Trainer Werner Kögl mit einem leichten Augenzwinkern. „Ohne richtige Vorbereitung fanden wir nicht zu unsrem gewöhnten Rhythmus.“

Zwei Volltreffer in der Schlussphase

Trotzdem entwickelte sich am Samstag ein rasches und resches Vorbereitungsspiel, in welchem die Burgenländer schließlich den etwas längeren Atem besaßen. In der Schlussphase machten die Kögl-Kicker den Sack zu.

Zuerst traf Marcel Szikonya nach einem idealen Zuspiel von Patrick Enz ins Netz. Wenig später besorgte Stefan Binder nach einem Eckball per Kopf den 2:0-Endstand.

Seit dieser Woche geht in der Akademie also wieder ordentlich die Post ab. Nach vielen konditionellen Einheiten stehen nun vermehrt taktische Schwerpunkte im Vordergrund.