Erstellt am 27. August 2014, 07:02

Brüder vom Feld gestellt. 2. Liga Nord / Sowohl Wallerns Michael als auch Gerald Thüringer erhielten Platzverweise.

Zuerst jubelte Gerald Thüringer (l.) mit Wolfgang Roiss über dessen Tore, dann wurde er ausgeschlossen.  |  NOEN

Wenn der Gegner ASV Neufeld heißt, dann stecken die Kartons der Schiedsrichter scheinbar ziemlich locker. Zum Saisonauftakt „marschierten“ ein Leithaprodersdorfer und drei ASVler, gegen Illmitz musste Patrick Niklas frühzeitig duschen und in Wallern? Da musste Neufelds Tormann Fatih Bas wegen einer Notbremse schon nach wenigen Minuten zum Duschen.

„In dieser Situation braucht man gar keine Karte geben“

Doch dann erwischte es, trotz einer komfortablen 2:0-Führung, zwei Wallerner. Zuerst spielte Michael Thüringer im gegnerischen Strafraum den Ball mit der Hand. „Das war mit der Schulter“, meinte USC-Coach Thomas Wodicka. „In dieser Situation braucht man überhaupt keine Karte geben.“

Fahrlässiger war dann schon der vermeintliche Kopfstoß von Bruder Gerald Thüringer gegen ASV-Youngster Ömer Bas. „Das darf einem Routinier bei diesem Spielstand nicht passieren“, so Wodicka weiter. „Obwohl ihn der Neufelder ordentlich provoziert hat, war das nicht notwendig.“

Die Thüringers fallen nun auf jeden Fall gegen Gols aus. Michael wird mit einem Spiel Sperre davonkommen, Gerald muss wohl mit einer deftigeren Strafe rechnen.