Erstellt am 17. November 2010, 00:00

Weiße Weste hält. RADSPORT / Michi Knopf vergrößerte mit Platz elf seinen Vorsprung im Querfeldein-Cup.

Top. Michael Knopf verteidigte die Gesamtführung.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

Michael Knopf behält im ÖRV Querfeldeincup, der wichtigsten heimischer Rennserie, die weiße Weste. Mit Platz elf beim Internationalen C2 Rennen im oberösterreichischen Stadl-Paura lag der KTM Fahrer als bester Österreicher erneut vor allen Konkurrenten im Cup und baute seine Führung weiter aus. „Ich hatte einen relativ schlechten Start, hatte Probleme mit dem Pedal und ging so nur als etwa 25. in die erste Runde. Da alle wichtigen Konkurrenten um die Cup-Gesamtwertung vor mir lagen, setzte ich alles auf eine schnelle Aufholjagd die bis zur Mitte des Rennens dauerte“, so Knopf, „danach bin ich nur mehr auf Kontrolle gefahren um meine Führung weiter auszubauen. In der Gesamtwertung liegt Knopf mit 60 Punkten nun deutlich vor dem Tschechen Petr Cirkl (31 Punkte). Dahinter lauern der Steirer Gollinger und der Oberösterreicher Mair (beide 25), sowie drei weitere Fahrer mit je 22 Punkten.