Erstellt am 21. Januar 2015, 09:05

Weixelbaum erweitere Titelsammlung. Franz Weixelbaum vom SV Sankt Margarethen sicherte sich im Wiener Ferry-Dusika-Stadion den Titel über die 800 Meter.

Franz Weixelbaum aus St. Margarethen holte den Titel über 800 Meter. Foto: Privat  |  NOEN, Privat

Franz Weixelbaum vom Laufteam des SV Waha fix&fertig Sankt Margarethen holt seinen zweiten Landesmeistertitel. Nach dem Marathontitel gewinnt Weixelbaum den Hallentitel über 800 Meter im Ferry-Dusika-Stadion in Wien. Doch nicht nur das, auch die Plätze zwei und drei durch David Handl und Robert Kalleitner gehen an die Burgenländer.

Im Hochsprung war nur Jurkovic besser

x  |  NOEN, Privat

Über 3000 Meter holte sich Weixelbaum Silber. Die Laufsportsektion besteht zwar erst seit einem Jahr und hat sich dennoch schon jetzt zur erfolgreichsten Sektion gemausert. Zwei Landesmeistertitel im Erwachsenenbereich sind eine Bestätigung für die tolle Arbeit, die die Leichtathleten des SV abliefern.

Auch das Laufteam Burgenland Eisenstadt entsandte eine erfolgreiche Delegation nach Wien. Der von Yvonne Zapfel betreute Wolfgartenschüler Jakob Winkler ging über die 60 Meter und im Hochsprung an den Start.

Während er den 60- Meter-U18-Bewerb in 7,91 Sekunden ganz klar vor seinem Teamkollegen Alexander Unegg für sich entscheiden konnte, musste er sich im Hochsprung Kevin Jurkovic vom HSV Kaisersteinbruch mit einem zweiten Platz geschlagen geben. Adam Mecs war ebenfalls über die 60 Meter am Start und lief tolle 7,42 Sekunden.

800 Meter-Youngsters schafften Vierfach-Erfolg

Auch die junge Gruppe von Trainerin Uschi Bredlinger erzielte bei diesen Landesmeisterschaften tolle Ergebnisse.

Über die 800 Meter siegte im U18-Bewerb Julia Edler in 2:32,18 Minuten vor der zwölfjährigen Mavie Marth, die bei ihrem erst zweiten Wettkampf mit guten 2:46,12 Minuten, gefolgt von ihrer Teamkollegin Lena Krizmanich (2:58,01 Minuten), aufhorchen ließ. Mit Klara Lissy auf Rang vier gingen somit die ersten vier Plätze im 800-Meter-Bewerb an das Laufteam Burgenland Eisenstadt.

Caroline Bredlinger ging bei ihrem Comeback vorerst über 60 Meter und 200 Meter an den Start. Während sie sich über die kurze Sprintdistanz Rang zwei holte, konnte sie den U18-Bewerb über 200 Meter ganz klar für sich entscheiden.

Alexander Unegg holte im U16-Bwerb über 60 Meter mit 8,36 Sekunden die vierte Goldmedaille für das Laufteam an diesem Tag.