Erstellt am 08. Dezember 2010, 00:00

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“. UFC PURBACH / Bernhard Fucik lebte sich in seiner zweiten Saison am Türkenhain erst so richtig ein und hat hohe Ziele.

Goalgetter Bernhard Fucik möchte sich auch weiter oben durchsetzen und plant den Sprung in die Regionalliga.FRANK  |  NOEN

x  |  NOEN
VON PHILIPP FRANK

Beim UFC Purbach befindet man sich nach wie vor auf Spielersuche. Mit einem ungarischen Topmann für das Mittelfeld ist man sich ja bekanntlich einig. Nun will man auch noch im Angriff aufrüsten. „Es ist kein Geheimnis, wir wollen noch einen Stürmer verpflichten“, berichtete Purbachs Sektionsleiter Hermann Scheweck, der noch einen Sturmpartner für Goalgetter Bernhard Fucik sucht.

Der Neunkirchener erzielte im abgelaufenen Herbst neun Treffer für die Mitmasser-Elf und fühlt sich als Solospitze pudelwohl am Türkenhain. „Das neue System bekommt mir viel besser und ich habe mich in den letzten Spielen erst so richtig warmgeschossen“, so Fucik, der sich hohe Ziele gesteckt hat. Der erst 20-Jährige steht noch am Anfang seiner jungen Karriere, weiß aber genau, was er will.

x  |  NOEN
„Die meisten jungen  Spieler reden immer nur“

„Mein Ziel ist die Regionalliga. Ich denke, jeder junge Spieler hat es zum Ziel, so weit oben zu spielen wie es nur geht. Ich habe mit 16 Jahren in der 2. Klasse angefangen, bin dann über Neudörfl nach Purbach gekommen. Klar habe ich überall meine Eingewöhnungszeit gebraucht, aber ich habe mich trotzdem durchgesetzt“, erzählt Fucik. Nun möchte der flinke Stürmer den nächsten Schritt wagen.

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Die meisten jungen Spieler reden immer nur, ich möchte mich durchsetzen und bin auch davon überzeugt, dass ich es kann. Es geht mir dabei gar nicht um den finanziellen Aspekt – ich würde sogar um weniger spielen als beim UFC. Mich reizt die sportliche Herausforderung“, so der Aufsteiger des Jahres beim UFC Purbach. Fucik wird wohl noch bis zum Sommer auf seine Ostliga-Chance warten müssen. Bis dahin steht ihm mit seinen Purbach Mannschaftskollegen ein hartes Frühjahr bevor. „Wir hatten im Sommer viele Abgänge von Schlüsselspielern wie Roman Kummerer oder Nihat Güzel, die nicht gleichwertig ersetzt wurden. Ich bin aber davon überzeugt, dass Obmann Harald Neumayer noch einige Kicker in der Wintertransferzeit holen wird. Mit den richtigen Einkäufen ist ein Platz unter den Top Fünf sicherlich noch drinnen“, so der Neunkirchener, der mit Purbach auf dem 14. Tabellenplatz überwintert.

Auch sein Trainer lobte den Youngster über den Klee: „Er hat sich technisch irrsinnig verbessert – und das gepaart mit seiner Schnelligkeit – eine tolle Kombination. Wir konnten vor der Saison nicht damit rechnen, dass Bernie heuer so einschlagen würde“, so Sepp Mitmasser, meinte aber zugleich: „Er steckt mitten in seiner Entwicklung und muss noch konstanter werden. Fucik braucht sicher noch eine Saison, um seine gute Leistung zu bestätigen.“