Erstellt am 18. Mai 2011, 00:00

Youngster Giefing war nicht zu stoppen. SCHWIMMEN / Sebastian Giefing war beim Meeting in Szombathely über 100 Meter Freistil der schnellste Teilnehmer.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA  |  NOEN
x  |  NOEN

Die jüngsten Schwimmer der Eisenstädter Schwimmunion nahmen am letzten Wochenende an der zweiten Runde der Westungarischen Regionalen Meisterschaft in Szombathely teil und konnten sehr schöne Erfolge erzielen. Der siebenjährige Sebastian Giefing durfte sich in der Österreichwertung sogar über drei Medaillen freuen, davon eine in Gold über 100 Meter Freistil. Auch seine Schwester Cornelia bot eine solide Leistung und platzierte sich bei ihren Starts im Mittelfeld. Fabian Rille war zum ersten Mal bei einem Wettkampf mit dabei und schaffte über 50 Meter Brust auf Anhieb den Sprung in die Top Ten. Ein erfreuliches Ergebnis für die „Kleinen“, die schon voller Freude den Landesmeisterschaften entgegensehen.

Zwei Ehrungen für  die Schwimmunion

Am vergangenen Mittwoch fand die Nacht des Sports 2011 im Vila Vita in Pamhagen statt. Veranstalter des Abends war der Sportpool Burgenland mit Landeshauptmann Niessl als Präsident, der unter den zahlreichen Ehrengästen auch Abfahrtskönig Michael Walchhofer begrüßen durfte. Auch einige Athleten der Eisenstädter Schwimmunion waren in diesem Jahr nominiert. Aushängeschild Birgit Koschischek als Sportlerin und das Herrenteam als Mannschaft des Jahres, die beide diesen Pokal bereits einmal nach Eisenstadt holen konnten.

Strahlend. Sebastian Giefing heimste in Ungarn drei Medaillen ein. Beim 100-Meter-Freistil-Bewerb stand er sogar ganz oben am Siegerpodest.

ZVG