Erstellt am 26. Juni 2013, 00:00

Youngsters brillierten. Aufgezeigt / Die vom USCE-Burschen absolvierten bei den Bewerben in Wien und in Kapfenberg ein starkes Wochenende.

Erfolgreich. Die USCE-Mannschaft zeigte an diesem Wochenende eine hervorragende Leistung bei den Bewerben in Wien und Kapfenberg.  |  NOEN

SCHWIMMEN / Der Union Schwimmclub Eisenstadt zeigte an diesem Wochenende gleich bei zwei Veranstaltungen seine Klasse.

Das USCE-Burschenteam (Jahrgang 2001-2004) mit Philipp Heppe, Robin Jäger, Pascal Human, Benjamin Schalling und Florian Schumich erkämpfte bei der Endrunde dieser Österreichischen Meisterschaft in Wien den neunten Endrang. Robin Jäger glänzte dabei als bester USCE-Einzelschwimmer. Er fuhr letztendlich mehrere Stockerlplätze ein und holte mit dem dritten Gesamtrang am Ende die Bronzemedaille. Benjamin Schalling stellte über 50 Meter Rücken (39,20 Sekunden) einen neuen Landesrekord in der Schülerklase 3 auf.

Der zweite Teil der USCE-Truppe war beim Kapfenberger Kindermeeting im Einsatz und überzeugte mit gelungenen Vorstellungen. Allen voran Niklaus Straussberger.

Straussberger räumte  in Kapfenberg ab

Er gewann vier Goldmedaillen, eine Silberne und eine Bronzene. Er konnte außerdem mit der besten Leistung nach Punkten über 100 Meter Freistil den Tagessieger-Pokal mit nach Eisenstadt nehmen. Dominik Heppe stellte einmal mehr seine Klasse in den Delfin-Bewerben unter Beweis. Beide Bewerbe entschied er für sich und holte noch dreimal Platz zwei und einmal Platz drei. Für Herwig Bezeder, der nicht ganz fit antrat, gab es immerhin zweimal Rang drei.

Bemerkenswert waren die Vorstellungen der Landeshauptstädter über die 50 Meter Freistil-Strecke und auch die 50 Meter Rücken-Distanz. Da standen nur USCE-Schwimmer auf dem Siegerpodest.