Erstellt am 12. Oktober 2011, 00:00

Zwei Triumphe beim Eisenstädter Turnier. JUDO / Der Judoklub Eisenstadt durfte sich beim toll besetzten heimischen Turnier über zwei erste Plätze freuen.

Zufrieden. Mit einer starken Mannschaftsleistung beendeten die Eisenstädter Judoka das heimische Turnier. ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

Mehr als 350 Starter aus Ungarn, der Slowakei und Österreich nahmen am Eisenstädter Judo-Turnier teil. Das bedeutete ein Plus von 70 Teilnehmern gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt nahmen 39 Vereine teil und machten dieses Turnier zu einem internationalen Topevent. Aus organisatorischer Sicht war diese Veranstaltung eine große Herausforderung sowohl aus personeller als auch aus finanzieller Sicht. Dieses Jahr konnten erstmals elektronische Registraturen eingesetzt und damit auch den Kämpfern und Betreuern eine bessere Hilfe über den Zwischenstand der Kampfzeit und der Wertungen gegeben werden.

Sportlich lief es für den Judoklub aus Eisenstadt sehr gut. Mit Platz acht unter 39 Vereinen zog Trainer Karl Drexler positiv Bilanz.

Buczolich und Hackstock  feierten einen Triumph

 

Vor allem Katharina Buczolich lieferte eine sensationelle Leistung. Auf dem Weg zum ersten Platz in der U15-Wertung fuhr sie zwei Ipponsiege ein. Den zweiten Eisenstädter Sieg holte Emma Hackstock. Sie setzte sich mit vier Siegen in der U13-Klasse bis 48 Kilo durch. Jana Marie Hahnekamp, Guido Ehrenhammer, Mariel Sandall und Christoph Baschny holten jeweils den zweiten Platz in ihren Altersklassen. Bronze ging an Alida Knotzer, Thorsten Baumann und Alexander Gabriel.