Erstellt am 09. Oktober 2013, 09:02

Zweifacher Triumph. Doppelsieg /  Bei den internationalen Mastersmeisterschaften in Wels holte ESU-Schwimmer Maxim Podoprigora zwei Siege.

Überzeugend. Maxim Podoprigora präsentierte sich in Wels in einer ausgezeichneten Verfassung. Er holte zwei Siege. Foto: ESU  |  NOEN, ESU
Von Martin Ivansich

SCHWIMMEN / Erstmals ging der Eisenstädter Schwimmunion-Athlet Maxim Podoprigora bei den internationalen österreichischen Mastersmeisterschaften an den Start. Dabei ließ der Routinier in einem starken Teilnehmerfeld wieder einmal seine ganze Klasse aufblitzen.

Über fünf Sekunden Vorsprung

Er startete über die 100 Meter Lagen-Distanz, die für Podoprigora nicht zu seinen Spezialstrecken zählt. Trotzdem zeigte er eine tolle Leistung und setzte sich am Ende gegen seine Konkurrenz souverän durch. Beim Anschlag im Ziel hatte er einen Vorsprung von mehr als fünf Sekunden.

Seine gute Zeit lautete letztlich 1.02,10 Minuten. Ähnlich dominant trat er über die 50-Meter-Brust-Distanz auf. In einer Zeit von 30,32 Sekunden hieß der klare Sieger am Ende Maxim Podoprigora.

Auch da ließ er den Rest des Feldes mit einem deutlichen Respektabstand von mehr als vier Sekunden hinter sich. Die beiden Siegerzeiten bedeuteten für Podoprigora nicht nur den Triumph in seiner Altersklasse (AK 35), sondern sie waren auch gleichzeitig die besten geschwommenen Zeiten im gesamten Starterfeld.