Erstellt am 28. Oktober 2015, 04:27

von Martin Ivansich

Zweiten Sieg geholt. Die KG Burgenland/Wien sicherte sich nach dem Auftaktsieg gegen Wolfurt auch gegen Wals II einen vollen Erfolg.

 |  NOEN, privat

Die internen Turbulenzen (finanzielle Unstimmigkeiten mit einigen Wiener Ringern, die BVZ berichtete) der Kampfgemeinschaft Burgenland/Wien scheinen nun von sportlichen Erfolgen verdrängt zu werden. Auch in Runde zwei durften die heimischen Ringer einen Sieg bejubeln.

Die zweite Mannschaft des Rekordmeisters AC Wals war im Landessportzentrum Viva zu Gast in Steinbrunn. Gleich bei der Abwaage war zu erkennen, dass die Gäste auf Sieg eingestellt waren, nachdem sie drei Legionäre und einen Leihringer aufstellten.

Die Hausherren ließen sich davon aber nicht beeindrucken, waren von Teamleader Mario Schindler blendend eingestellt und führten nach dem ersten Durchgang im freien Stil mit 20:9. Dabei punktete Niklas Dravits bis 88 Kilo voll mit vier Zählern und sein Vater Thomas holte bis 100 Kilo einen wichtigen Punkt aus Sicht der Burgenländer.

Auch der Nachwuchs brillierte erneut

Im zweiten Abschnitt (griechisch-römisch) schöpften die Gäste aus dem Vollem und stellten ihre zwei Top Legionäre ins Team. Wiederum hielten die Heimischen voll dagegen und wehrten jeden Angriff auf den Mannschaftssieg der Gäste ab.

Letztendlich siegte die KG Burgenland/Wien mit 32:25. Für das Burgenland punkteten erneut Niklas Dravits (bis 88 Kilo) und Stefan Schwital (100 Kilo) mit zwei Siegen. Stefan Toth bis 77 Kilo konnte trotz Niederlage noch einen hart erkämpften Punkt mitnehmen. Nun steht am Samstag das Spitzenspiel im unteren Play off gegen den KSV Söding (19.30 Uhr in Steinbrunn) auf dem Programm.

Neben den Bundesliga-Ringern brillierte wieder der Nachwuchs. Beim internationalen Turnier in Bük (Ungarn) holten Laura Tonhofer und Miriam Luckenberger Silber. Bronze erkämpften sich Michael Rathmann, Linda Kummer und Jessica Salmer