Erstellt am 24. Februar 2016, 04:59

von Patrick Bauer

Alles auf Aufbruch beim SV Güssing!. Nach der ordentlichen Generalversammlung des SV Güssing, regierte in der Bezirkshauptstadt Aufbruchsstimmung.

GSV-Familie. Am Sonntagvormittag hielt der Güssinger Sportverein seine ordentliche Generalversammlung ab. Mit dabei waren 91 Mitglieder, die Ex-Obmann Martin Muik samt Team entlasteten. Foto: Bauer  |  NOEN, Bauer

Der Andrang war riesig. Gezählte 91 Mitglieder, Kicker der Kampfmannschaft und einige interessierte Beobachter zwängten sich am vergangenen Sonntag ins Gasthaus Stelzmayer, um der ordentlichen Generalversammlung des Güssinger Sportvereines beizuwohnen. Ein Indiz, wie sehr der GSV weiter in den Herzen der Menschen bleibt.

Überwältigt vom Zuspruch war auch der scheidende Obmann Martin Muik, der sein Amt nach 15 Jahren an Alois Mondschein abtrat: „Das war ein starkes Zeichen und zeigt, wie sehr die Mitglieder hinter ihrem Verein stehen. Das Interesse war der Wahnsinn.“

Nach der Entlastung des alten Vorstandes, sprach Neo-Obmann Mondschein über die Ziele der kommenden Jahre, ehe auch der neue Vorstand Sport, Hannes Winkelbauer, einige Worte an die große GSV-Familie richtete. Die Maxime? Aufstieg in die BVZ Burgenlandliga, spätestens zum 100-jährigen Jubiläum im Jahr 2019. Muik, der als Vorstand Veranstaltungen dem GSV erhalten bleibt, dazu: „Eine realistische Zielsetzung. Jetzt heißt es für uns, an die Arbeit zu gehen.“