Erstellt am 10. Februar 2016, 10:19

von Patrick Bauer

Am „Ballermann“ wird jetzt trainiert. Drei unserer Südvereine wollen in fremden Gefilden die optimale Abstimmung für die Rückrunde 2016 finden.

Gute Stimmung vor dem Abflug. Die Eltendorfer Tomi Liber, Tobias Kossits und Nikola Golenja am Flughafen in Schwechat. Foto: Sigi Prader  |  NOEN, Sigi Prader

Mit dem SV Eberau (Medulin/Kroatien), dem SV Neuberg und dem SV Eltendorf (beide Mallorca/Spanien) weilen derzeit drei Teams auf Trainingslager in südlichen Regionen. Hier der Überblick:

  • EBERAU. Bis zum Samstag trainiert der Herbstmeister den Ernstfall. Dabei geht es um Folgendes: „Wir wollen uns den letzten Feinschliff holen“, so Pressesprecher Alfred Ranftl. Die Bedingungen sind dabei beinahe optimal, wie der Funktionär bestätigte: „Das Wetter und die Temperaturen passen super.“

  • ELTENDORF. Schon zum zweiten Mal reiste der Aufsteiger aus Eltendorf nach Mallorca. Dabei ist der gesamte Kader mit dabei, einzig Kapitän Franz Pausch fehlt verhindert und Benjamin Posch legte eine Grippe flach. Kleine Wermutstropfen, die an der eigentlichen Arbeit nichts ändern. „Unser Trainer forciert das Spiel gegen den Ball und dass wir als Team auftreten“, so Pressesprecher Sigi Prader über die Übungsinhalte.

  • NEUBERG. Wie der SV Eltendorf arbeitet auch die Elf von Trainer Andi Konrad auf Mallorca an der optimalen Abstimmung für das Jahr 2016. „Es wird viel mit Ball trainiert“, berichtete der Coach am Montagvormittag. Ein Lob gab es unterdessen von Obmann Martin Konrad, der die Reise nicht mit antrat: „Ich finde das super, dass die Burschen sich das selber organisierten. Das zeigt, dass sie sich weiterentwickeln wollen.“